… in Dänemark. Unsere Millionärs-Woche für unter 500 Euro pro Familie.

Dänemark Familienurlaub Strand Dünen wandern Sonne Meer Nordsee

Am endlosen Nordseestrand spazieren, danach bei würzigem Glühwein am Feuer aufwärmen, während die Sauna vorheizt und die Kinder schon im Pool spielen. Köstliches Essen, beste Gesellschaft und abends mit einer Flasche Champagner im Whirlpool. Klingt gut, oder? War es auch. Sogar sehr.

Nur weil wir keine Millionäre sind, sondern etwa so weit davon entfernt wie die Dürre in Kapstadt vom norddeutschen Dauerregen, heißt es nicht, dass wir auf Millonärs-mäßigen Urlaub verzichten. Und wir machen es sogar noch viel besser: mit ganz viel dänischer Hygge statt Protz und Bling.

Dänemark Familienurlaub Strand Dünen wandern Sonne Meer Nordsee

Eine lange Familientradition

Seit wir Kinder haben, sind glamouröse Silvesterpartys in Großstädten nicht mehr so angesagt. Jetzt feiern wir mit Freunden, die in einer ähnlichen Situation sind. Seit sieben Jahren mit Ilka und Guido, die wir tatsächlich aus dem Geburtsvorbereitungskurs kennen. Party mit den beiden ist super – auch zu viert mit Babys im Wohnzimmer gehen sie spätestens ab 18.30 Uhr ganz steil. Mittlerweile haben wir insgesamt sechs Kinder, da wird es eng zu Hause.  Die Lösung: Wir mieten ein Ferienhaus in Dänemark.

Dänemark Familienurlaub Strand Dünen wandern Sonne Meer Nordsee Ferienhaus

Das Party-Haus mit ganz viel Hygge

Wie ihr vielleicht hier gelesen habt, bin ich großer Fan von Hygge, dem dänischen Glück der Gemütlichkeit. Und unsere Ferien mit Ilka, Guido und all unseren Kindern vereint genau das: gemütlich sein, Kamin, Gemeinschaft, Sauna, Freunde, Zeit, gutes Essen und Trinken, Spielen, Plaudern, Spaziergänge, Naschen, sich nach einem Strand-Spaziergang einkuscheln.

Zum ersten Mal haben wir ein Ferienhaus mit einem Pool gemietet, drei von sechs Kindern konnten schon sicher schwimmen, zwei haben es in den Ferien gelernt. Die Dänen sind aber auch schlau: Sie bauen die Whirlpool-/Pool-/Sauna-Ecke so in das Haus, dass man vom Frühstückstisch aus freie Sicht drauf hat. Wir konnten also noch gemütlich bei Kaffee quatschen, während die Kinder schon plantschten (um unsere Unterhaltung möglich zu machen, war eine dicke Glasfront zwischen Pool und Esstisch).

Eltern wissen ja: Kinder, die viel schwimmen, sind auch früher müde. Und so hatten auch wir ganz viel vom Urlaub. Denn ab 21 Uhr waren meistens alle sechs im Bett, so dass wir noch in Ruhe beisammen sitzen, spielen und quatschen konnten oder – ja, uns mit Champagner im Whirlpool amüsieren.

An dem Abend wurde uns bewusst, dass es einem besser gar nicht gehen kann. Denn ein Millionärs-Urlaub macht doch nicht aus, wie viele Aktien zu Hause ruhen. Sondern, dass man sich etwas ganz Besonderes leisten kann. Für uns war das die Zeit mit unseren Freunden, die Strandspaziergänge an der Nordsee, Sauna und Whirlpool gehörten auch dazu. Teure Klunker und eine Anreise im Porsche hätten uns nicht glücklicher gemacht.

Dänische Naturschönheit: das Nichts

Eigentlich wollten wir unser Haus nie verlassen. Aber an den Strand mussten wir dann doch einmal am Tag. Und haben es sehr genossen. Die dänische Westküste war wunderbar leer, hat uns im Januar mit strahlendem Sonnenschein verwöhnt und ein Strand war schöner als der nächste. Dünen, Wellen, Möwen, Strandhafer …

Meine sorgenfrei Spartipps:

  • Kurz vor/nach Feiertagen kosten Ferienhäuser oft nur noch 1/3 des Preises, den man über Silvester etc bezahlt.
  • Dänemark ist teuer, und zwar so richtig. Für eine Portion Pommes zahlt man gerne 7 €, bei drei Kindern haut das sehr rein. Bring soviel Essen (und evt alkoholische Getränke) mit, wie nur ins Auto passen. Wir haben uns mit dem Kochen abgewechselt und vorher einfache Gerichte geplant.
  • Ein Ferienhaus nah am Meer kostet auch mehr. Gerade im Winter hat man vom Blick auf´s Wasser wenig, weil es eh nur in den paar Stunden hell ist, in denen man Ausflüge unternimmt. Wer eine Kinderkarre nutzt oder kurze Beine hat, wird ab 2 Kilometern wahrscheinlich sowieso ins Auto steigen. Dann ist es egal, ob man 2,5 km oder 11,5 km zum nächsten Strand fährt. Plus: Die Kinder haben diese Fahrten immer für ein Schläfchen genutzt.
  • Dänemark hat viele Inseln, auf denen es auch wunderschöne Ferienhäuser gibt. Aber eine Fährüberfahrt mit Auto kann sehr teuer sein (von Esbjerg auf die Insel Fanö z.B. über 50 €).
  • Die Endreinigung ist zwar sehr bequem, hat aber auch ihren Preis. Oft werden knappe 200 € dafür verlangt. Mit vier Erwachsenen bekommt man so ein Haus gut in 2 Stunden geputzt, vor allem, wenn einer mit den Kindern draußen spielt.
  • Man kann sich ein Wäschepaket buchen, aber auch das kostet ca. 14 €/Person. Bei unserer Familie sind das schon 70 €. Dann lieber die eigene Bettwäsche und Handtücher mitbringen.

Nützliche Infos: Wir haben über Sonne und Strand gebucht. Alles lief sehr nett und unkompliziert und dieser Anbieter war oft der Günstigste. Das Haus hat für eine Woche ab dem 1.1.2018 630 € gekostet, zzgl. 345 € Stromkosten.

Werbung

Besonderer Dank an …

Ein großes Dankeschön möchte ich der Firma Vaude aussprechen, die Emmy und mich mit tollen Jacken ausgestattet hat. Emmys Jacke ist die Kids Suricate 3in1. Die Doppeljacke ist wasserdicht, atmungsaktiv und vielseitig. Jetzt im Winter trägt Emmy die wetterfeste Außenjacke zusammen mit der kuscheligen, warm wattierte Innenjacke, in den anderen Jahreszeiten können beide einzeln getragen werden – je nach Wetter.

Ich bin ja ein großer Fan von Vaude und wurde nicht enttäuscht: Das Material ist hochwertig, die Passform super, leicht und bequem. Dazu legt Vaude großen Wert auf eine umweltfreundliche Herstellung. Die Jacke ist mit dem sogenannten Eco Finish umweltfreundlich wasserabweisend ohne Fluorcarbone (PFC) hergestellt. Dazu soll sie sehr langlebig sein – ich hoffe, alle meine drei Kinder können sie noch tragen.

Meine quitsch-gelbe Woman´s Luminum Jacket liebe ich mittlerweile heiß und innig. Als ich sie auspackte, war ich erstaunt: Absolut keinen chemischen Geruch konnte ich feststellen (und mein Spitzname in unserer Familie ist Trüffelschwein!). Sie ist genau so umweltfreundlich hergestellt wie Emmys Jacke. Dazu ist die Jacke sehr leicht und dünn, quasi ein gelber Hauch von Nichts. Und die soll einen warm halten? Tut sie. Sie umhüllt mich wie eine wohlige, leichte Wolke, die man beim Tragen kaum merkt. Selbst beim Walken engt sie mich nicht ein und ist dabei noch atmungsaktiv. Am Strand habe ich sie über meine Daunenjacke gezogen, somit war ich winddicht unterwegs. Außer, dass die Farbe auf Fotos einfach toll aussieht, hat das auch einen nützlichen Hintergrund: Ich werde sehr gut gesehen. Vor allem, wenn ich kurz vor Ladenschluss noch mal mit dem Fahrrad zum Einkaufen düse. Die Autos bremsen deutlich früher ab, als wenn ich meine braune Jacke trage.

In den Nordsee- Wellen haben natürlich wieder unsere BOGS BOOTS für warme, trockene Füße gesorgt.

Und mein ganz besonderer Dank gilt meiner lieben Freundin Ilka, die so schöne Bilder von Emmy und mir gemacht hat.

Dänemark Familienurlaub Strand Dünen wandern Sonne Meer Nordsee

 

 

4 Kommentar
  1. Ilka Ridder sagt: Antworten

    😍😍😍😍 sooo schön geschrieben und soooo schön war’s. Ich könnte direkt wieder los…🤗

    1. Ich danke dir. Für den Kommentar, die Fotos, aber vor allem für die schöne Zeit mit dir!

  2. Frank sagt: Antworten

    zzgl. 345 € Stromkosten. Ist das nicht ein wenig teuer?

    1. Hi Frank,
      die Stromkosten waren in den 500€ mit drin, wir haben uns ja das Haus mit einer anderen Familie geteilt. Dazu muss man wissen, dass alle Heizkörper im Haus elektrisch waren, sowie der Pool (ca. 24°C Wassertemperatur) und der Whirlpool (ca. 30°C) über Strom beheizt wurden, ebenso wie die Sauna. Da kommt natürlich einiges zusammen.
      Herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar