…in Schleswig-Holstein. Unser Romantik-Wochenende auf Gut Panker

Gut Panker Schleswig-Holstein Ole Liese Torhaus

Eingebettet in die sanften Hügel der Holsteinischen Schweiz, nicht weit von der Ostsee entfernt, liegt das Gut Panker. Hier oben in Schleswig-Holstein haben ja wir viele Gutshäuser und Schlösser. Für mich zählt das Gut Panker mit seinem Schloss, den historischen Gebäuden, der Kapelle und dem Trakehner-Gestüt zu den echten Schmuckstücken. Das Beste: Dies ist keine abgeschottete herrschaftliche Sommerresidenz, sondern ein lebendiges, kreatives Dorf mit rund 80 Einwohnern, Besucher sind herzlich willkommen. Also haben Björn und ich unsere drei süßen Kleinen zur Oma gebracht und ein wunderbar romantisches Wochenende dort verbracht.

Ein Romantik-Wochenende ganz in Ruhe

Im historischen Gutshof schlafen und morgens als erstes einen Blick auf die Trakehner-Weide werfen: So idyllisch kann ein Urlaub auf Gut Panker sein. Die Ole Liese – benannt nach dem Lieblingsreitpferd des Fürsten von Hessenstein – ist ein Restaurant und Hotel der Extraklasse. Die Betreiber des vier Sterne Hauses, die sympathische Birthe und ihr Mann Oliver Domnick, verwöhnen ihre Gäste mit hohem Komfort auf eine ganz besondere, ungezwungene Art. Vielleicht ist es der schwedische Einfluss in der Historie auf Gut Panker, der diese gemütliche Schlichtheit und hervorragende Qualität ganz ohne Prunk und Protz herüber bringt.

Wir hatten unser Zimmer unter dem Dach der Alten Schule: großzügig, hell, mit skandinavischen Holzmöbeln eingerichtet und sogar mit Blick auf die Ostsee. Unheimlich gemütlich und mit einem schönem, großen Badezimmer. Ich habe mich besonders über das Shampoo und Duschgel von der französischen Marke L’Occitane gefreut, ein kleiner Extra-Luxus. Und die Handtücher… Mein persönliches Kriterium, ob ein Hotel gut ist, ist ja die Qualität der Handtücher. Die Badelaken in der Olen Liese sind groß und weich und flauschig und wiegen gefühlte drei Kilo. Perfekt, wenn man aus der großen Badewanne klettert. Über die leicht knarzenden Holzdielen tapste ich dann zurück ins Bett. Und habe so gut geschlafen, wie schon lange nicht mehr. Das Gut ist mucksmause-still, obwohl wir nachts das Fenster geöffnet hatten, war es wunderbar ruhig. Unser Beagle Beau durfte auch mit und wurde auf dem Zimmer bestens mit Wassernapf, Handtuch und Leckerchen versorgt.

Gut Panker Schleswig-Holstein Ole Liese Torhaus
Ganz früh morgens: Der Ausblick aus unserem Zimmer auf das Torhaus, Pferdeweide und den Dressurplatz.

 

Gut Panker Schleswig-Holstein Ole Liese Alte Schule
Die Alten Schule wurde renoviert und bietet jetzt Hotelzimmer, Sauna und das gemütliche Kaminzimmer.
Gut Panker Schleswig-Holstein Ole Liese Restaurant
Im Schloss wohnt die Familie von Hessen. Nicht schlecht für einen Zweitwohnsitz …

Essen, spazieren – und schon sind wir glücklich

Ist es das Eltern-Sein? Oder liegt es daran, dass wir knapp unter und über 40 sind? Zur Zeit brauchen wir jedenfalls keine wilden Partys und Abenteuer, um glücklich zu sein. Da reichen auch mal Ruhe, Natur und gutes Essen.

In der Olen Liese gibt es morgens ein herrliches Landhaus-Frühstück u.a. mit selbstgekochter Marmelade und Eiern von glücklichen Hühnern. Wirklich schön fand ich, dass es am Tisch bereit steht. Klar sind Buffets auch nett, aber morgens bleibe ich gerne einfach mal sitzen. Frischer Kaffee, Omlettes und andere Leckereien werden an den Tisch gebracht.

Copyright Hilke Maunder

Wir haben tagsüber einen herrlich langen Spaziergang mit Beau gemacht. Die Gegend ist wirklich schön: Wald, Feldwege, Hügel und wer mag, besucht das Meer. Eigentlich egal, ob Sommer oder Winter, wir waren dick eingemummelt und haben es sehr genossen. Ein netter Spaziergang führt zum Hessenstein, einem verwunschenem Aussichtsturm (1€ Eintritt, es gibt eine Tür mit Münzautomat). Zurück auf dem Gut wärmten wir uns mit Tee vorm Feuer im Kaminzimmer, das allen Gästen zur Verfügung steht. Hach, gemütlich …

Gut Panker Schleswig-Holstein Ole Liese Hessenstein Aussichtsturm Turm

Gut Panker Schleswig-Holstein Ole Liese Trakehner Pferde Eiche

Ole Liese- Kaminzimmer (Copyright Kirsten Nijhof)

Mit dreckigen Gummistiefeln zu Kaffee und Kuchen ins Restaurant? Kein Problem. In der Olen Liese ist man trotz der hervorragenden Qualität herrlich bodenständig und unkompliziert. Die Gastwirtschaft mit den rustikalen Holztischen und karierten Tischtüchern empfängt die Gäste warmherzig und freundlich. Ein Besuch in der Olen Liese fühlt sich so behaglich an wie ein Besuch bei guten Freunden.

Abend lockt die gute Küche der Olen Liese in die Wirtschaft oder ins Gourmet-Restaurant „1797“ . Der Chefkoch Volker Fuhwerk, dessen kulinarischen Künste aus vorwiegend regionaler Küche bestehen, wurde seit 2014 jedes Jahr mit dem Michelin Stern ausgezeichnet. Wir haben ein vier-Gänge-Menü mit exzellenter Weinbegleitung genossen, wirklich köstlich. Das Gut Panker gehört der Hessischen Hausstiftung und der Prinz von Hessen betreibt auch ein eigenes Weingut im Rheingau. Vor allem den Riesling fand ich hervorragend.

Gut Panker Schleswig-Holstein Ole Liese Restaurant

In allerbesten Händen

Birthe und ihr Mann Oliver Domnick haben vor Jahren ihre eigene Hochzeit in der Olen Liese gefeiert – damals wurde das Hotel-Restaurant von guten Bekannten der beiden betrieben. Als die Chance kam, den Betrieb zu übernehmen, sind Birthe und Oliver mit ihren Kindern auf das Gut Panker gezogen. Die beiden kommen aus hervorragenden gastronomischen Betrieben, u.a. den Hamburger Häusern Kempinski Hotel Atlantic, Elysee Hotel und dem C. Jacob. Ihr Konzept der Olen Liese: Ein Landhotel für entspannte Auszeiten mit höchster Qualität auf unkomplizierte Weise. Bekommen sie hervorragend hin!

Gastgeber Birthe und Oliver Domnick - Ole Liese - Copyright Klaus Knuffmann-highres
Birthe und Oliver Domnick (Copyright Klaus Knuffmann)

Noch bis zum 27. März gibt es tolle Winter-Angebote ab 99 € (pP im DZ inkl. Saunanutzung, Frühstück und einem 3-Gänge-Menu).
Infos und Buchungen auf Ole Liese.

Ganz herzlichen Dank an Birthe und Oliver Domnick, die uns zu diesem schönen Wochenende in die Ole Liese eingeladen haben. Und viele Dank mal wieder an Nuray von primoPR für die nette und unkomplitzerte Zusammenarbeit.

 

Schreibe einen Kommentar