Ein wenig mehr über mich

 

Reisen und Kinder, geht das? Und reisen ohne Kinder überhaupt? Ja, zum Glück. Und ich mache beides sehr gern. Natürlich liebe ich mein Familienleben in unserem gemütlichen Holzhaus mit Hund und Katz und allem, was dazu gehört. Aber irgendwie kann ich besser Koffer packen als kochen. Ich sitze lieber im Flugzeug als beim Friseur. Und schaue mir lieber neue Orte an, als für den Schulbasar zu basteln. Und weil ich den besten Mann der Welt an meiner Seite habe, kann ich zum Glück auch öfters mal weg. Mein Liebster murrt nicht, wenn ich losziehe und holt mich strahlend wieder vom Flughafen ab. Und sorgt dafür, dass es zu Hause läuft, oft mit Hilfe von dem Rest der Familie. So kann ich als dreifache Mutter auch beruflich reisen. Denn Tourismus- oder PR-Agenturen laden mich ab und zu ein, ein Land kennen zu lernen. Dann zeigen sie mir die schönsten Orte, damit ich darüber berichte – in Zeitung, Zeitschriften oder hier auf meinem Blog.

In den Ferien freue ich mich dann immer, wenn die ganze Familie mitkommt. Reisen mit Kindern ist so besonders. Sie nehmen unheimlich viel auf und haben so lange davon gut. Mein Sohn Jasper zum Beispiel ist total neugierig auf fremde Sprachen. Die Kinder vergessen nie, wo wir waren und was sie erlebt haben. Bisher waren wir mit ihnen in Schweden, Dänemark, der Schweiz, Österreich und Luxemburg. Alles überschaubar, nicht unheimlich exotisch, aber trotzdem wundervoll. In diesem Jahr steht unsere erste gemeinsame Fernreise an: Namibia und Südafrika! Ich bin viel aufgeregter, als wenn ich allein reise. Und freue mich etwa fünf Mal so doll 🙂

Schon mein Studium habe ich im Ausland verbracht – drei Jahre in Stellenbosch, Südafrika. Da wo der köstliche Wein herkommt. In der Zeit bin ich auch nach Simbabwe und Botswana gereist. „Wenn Afrika in dein Blut gelangt, bleibt es für immer“, erzählte mir die Mutter meines besten Freundes dort. Stimmt, ich liebe im

mer noch dieses ganz besondere Licht, die rote Erde und die faszinierende Tierwelt Afrikas. Dabei ist der Rest der Welt auch so spannend. Ich war in vielen Ländern Europas, gerade seit die Kinder da sind, bieten sich nähere Ziele an. Queensland in Australien habe ich auch schon besucht, aber Amerika und Asien kenne ich noch gar nicht. Ich liebe meine Heimat Schleswig-Holstein auch sehr und werde auch viele Ziele aus dem Land zwischen Nord- und Ostsee mit euch teilen.

„I haven´t been everywhere. But it´s on my list!“

Nach meinem Volontariat habe ich noch einige Jahre beim Bauerverlag in Hamburg als Zeitschriftenredakteurin gearbeitet. Seit der Elternzeit meiner ältesten Tochter Emmy schreibe ich freiberuflich. Kurz darauf kam mein Sohn Jasper und bald auch unsere kleinste, Eva. Und seit Eva etwa ein Jahr ist, bin ich wieder auf Reisen.

Und jetzt starte ich diesen kleinen Blog – mal sehen, wo diese Reise hingeht! Ich nehme euch jedenfalls gerne mit.

Liebe Grüße, eure Nadine